Fridays for Future

Fridays for Future

Bundesweite „Orga“ ätzt gegen Senioren

Die bundesweite „Orga“ von Fridays for Future hat vor kurzem mit einem Tweet bei Twitter für einen berechtigten Sturm der Empörung gesorgt. Am 23. Dezember ging die Message: „Warum reden uns die Großeltern eigentlich immer noch jedes Jahr rein? Die sind doch eh bald nicht mehr dabei“, über den deutschen Twitter-Kanal von FFF. Anderthalb Stunde später schoben sie noch die drei Worte "Was darf Satire?" nach. Ein misslungener Versuch, den spalterischen und unverschämten Charakter des Tweets zu kaschieren. Berechtigt kritisierten die User den Jugenddünkel und die Respektlosigkeit der „Orga“, die sich später entschuldigen und den Tweet löschen musste.