Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

REBELL-Party erklärt Solidarität mit Solution

Die folgende Solidaritätserklärung für den Flüchtling Solution, der nach Italien abgeschoben wurde¹, wurde auf der Party des Jugendverbands REBELL verabschiedet, die am 14. September im Jugendzentrum CHE in Gelsenkirchen stattfand

Jugendverband REBELL
REBELL-Party erklärt Solidarität mit Solution
Solution zusammen mit Anna Vöhringer bei der Moderation des großen Aktionstags zum Auftakt der Petition des "Ellwangen Appell" am 18. August 2018 in Stuttgart (rf-foto)

Wir, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der REBELL-Party im September, haben heute Abend erfahren, dass unser Freund Austine Solution Josiha, genannt Solution, in der Nacht vom 11. auf den 12. September ohne Ankündigung nach Italien abgeschoben wurde. Das ist eine Riesenschweinerei, die die undemokratische und reaktionäre Behandlung der Ellwanger Flüchtlinge fortsetzt.

 

Viele von uns kennen Solution vom Sommercamp oder vom Pfingstjugendtreffen. Dort haben wir ihn als aufrichtigen und kämpferischen Aktivisten der demokratischen Flüchtlingsbewegung kennengelernt. Die Nachricht über seine Abschiebung hat uns schockiert und wütend gemacht. Schon mal war seine Abschiebung geplant, diese wurde durch eine Mahnwache seiner Freundinnen, Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer sowie die Öffentlichkeitsarbeit verhindert.

 

Feige wurde dieses Mal alles still und heimlich durchgeführt und ihm sein Handy abgenommen. Er konnte nicht einmal seinen Anwalt kontaktieren. Wir erklären uns solidarisch mit Solution, werden diesen Akt der reaktionären Flüchtlingspolitik bekanntmachen und für seine Rückkehr nach Deutschland kämpfen! Hoch die internationale Solidarität!