Dortmund

Dortmund

Rotfüchse mobilisieren zum 20. September - auch die Lehrerin

Auch die Dortmunder Rotfüchse machen den weltweiten Umweltaktionstag am 20. September in ihren Schulen bekannt. Sie berichten darüber an "Rote Fahne News":

Korrespondenz aus Dortmund

Unsere Lehrer und Lehrerinnen wollen wir gewinnen, gemeinsam mit uns am Freitag, den 20. September, zum Protest- und Streiktag in Dortmund zu gehen. Denn so sagt der Rotfuchs: „Wir brauchen den Wald zum atmen. Das wissen doch alle.“

 

Wir haben jetzt begonnen, eine Unterschriftenliste zu malen, mit der wir erst mal Freunde und Klassenkameraden fragen, was ihre Meinung ist und ob sie auch dafür sind, daran teilzunehmen. Jeder, der mitmachen möchte, soll unterschreiben.

Jung und Alt gemeinsam

Die Liste wollen wir dann gemeinsam an unsere Klassenlehrerin übergeben. Das kann man auch gut verbinden mit einer Schulstunde zum Thema Umweltschutz. Denn sie ist selber für Umweltschutz, so dürfen zum Beispiel keine Brote mit Papier oder Alufolie in die Schule genommen werden. Und die Umwelt können wir nur gemeinsam retten – Jung und Alt gemeinsam!

 

Wie es weitergeht, folgt …