Bendeleben/Kyffhäuserkreis

Bendeleben/Kyffhäuserkreis

Empörung der Bevölkerung und lobenswertes Handeln der Gemeinde gegen Plakatschänder

Am Wochenende 30. August / 1. September fand eine Plakatieraktion im Kyffhäuserkreis zur Landtagswahl in Thüringen statt - unter anderem im Ort Bendeleben.

Korrespondenz aus Hamburg

Am 5. September informierte uns das Gemeindeamt von Bendeleben, dass in der Schloßstrasse in Richtung Bachstraße/Alte Bäckerei mehrere Plakate der Internationalistischen Liste / MLPD mit antikommunistischen und rassistischen Parolen beschmiert wurden. Beigefügt waren eine Reihe von Fotos mit den besagten Parolen. Damit war die Aufforderung verbunden, diese verunstalteten Plakate zu entfernen und selbstverständlich gerne durch neue zu ersetzen.

 

Auf Anfrage berichtete uns die zuständige Person des Gemeindeamts, dass sich eine Reihe von Bürgern über die Beschmierung der Plakate und vor allem über den Inhalt, der Beschmierungen empört hatten und das Gemeindeamt um deren Entfernung gebeten hatte.

Gemeindeamt stellte Plakate sicher

Daraufhin schritten Gemeindearbeiter zur Tat und entfernten die verunstalteten Plakate. Die Plakate wurden anschließend aber nicht entsorgt, sondern zur Beweissicherung ins Gemeindeamt von Bendeleben gebracht, um sie an uns übergeben zu können. Wir werden dieses Angebot selbstverständlich an einem der nächsten Tagen gerne annehmen.

Ein großartiges, positives Bewusstsein

Die Empörung in der Bevölkerung und das Vorgehen der Gemeindeverwaltung von Bendeleben zeigt ein großartiges, positives Bewusstsein, keine antikommunistischen, antisemitischen und rassistischen Machenschaften in ihrer Gemeinde freien Raum zu lassen. Dafür gilt an dieser Stelle unser ausdrücklicher Dank.

Direkt vier neue Plakate aufgestellt

Wir lassen uns durch faschistische Umtriebe, die vor allem auch durch die AfD und deren Protagonisten befeuert wird, nicht unterkriegen! Deshalb sind wir umgehend erneut nach Bendeleben gefahren und haben vier neue Plakate an selber Stelle aufgestellt. Des Weiteren wird Anzeige gegen Unbekannt bei der zuständigen Polizeiwache erstatten.