Hongkong

Hongkong

Lage an der Grenze spitzt sich weiter zu

Die Lage an der Grenze zu Hongkong spitzt sich weiter zu. Mittlerweile bestätigen auch Staatsmedien des neuimperialistischen China, das paramilitärische Einheiten mit gepanzerten Fahrzeugen an die Grenze verlegt worden sind. Die chinesische Zeitung "Global Times" warnt, dass Peking nun die Option der gewaltsamen Niederschlagung "eindeutig zur Verfügung" stehe. Trotz des Einsatzes von Tränengas und Schlagstöcken und massiver Polizeigewalt gelang es Hongkongs Regierung nicht, die Massenproteste einzudämmen. Für das kommende Wochenende werden weitere Großdemonstrationen erwartet.