Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

Stadtrat will nicht über Bergleute sprechen

Am vergangenen Donnerstag lehnte eine Mehrheit des Gelsenkirchener Stadtrats eine Diskussion über das Schicksal der rund 200 ins Bergfreie fallenden Kumpel und die Politik der verbrannten Erde durch die RAG ab. Stadträtin Monika Gärtner-Engel von AUF Gelsenkirchen hatte einen Dringlichkeitsantrag für eine solche Diskussion gestellt (mehr dazu). Gegen ihren Antrag stimmten unter anderem SPD, CDU und Grüne. Die AfD - die sich in den vergangenen Tagen immer wieder als angebliches Sprachrohr der Kumpel darstellen versuchte - stimmte ebenfalls gegen eine Diskussion.