Kriegsvorbereitung

Kriegsvorbereitung

USA schicken weitere Truppen an Persischen Golf

Unter dem Vorwand angeblich vom Iran verübter Anschläge auf Öltanker in der Straße von Hormus (mehr dazu) will US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan weitere 1000 Soldaten in den Nahen Osten verlegen. Unterdessen kündigte die iranische Regierung an, bereits vom 27. Juni an einen Teil ihrer Verpflichtungen aus dem internationalen Atomabkommen nicht mehr zu erfüllen. Bisher hatte sie ein Ultimatum für Anfang Juli gesetzt, an dem sie das bereits von den USA aufgekündigte Abkommen ebenfalls aufkündigen wollte - falls die anderen Vertragspartner Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und China nicht in der Lage wären, die Folgen der US-Sanktionen zu kompensieren.