Schwerin

Schwerin

Polizisten entwenden Munition für "Prepper"

Vier Polizisten in Mecklenburg-Vorpommern sind festgenommen worden, weil sie Munition beiseite geschafft und sie einem Mann mit Kontakten in die „Prepper“-Szene überlassen haben sollen. „Prepper“ sind faschistoide Kräfte, die sich auf politische- und Staatskrisen vorbereiten. Die Festgenommen sind drei ehemalige und ein aktiver Beamter eines Spezialeinsatzkommandos. Gegen die Polizeikräfte wird wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz sowie wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Betrugs ermittelt.