Flüchtlinge

Flüchtlinge

VFI Kongo e.V. erklärt sich solidarisch mit Alassa

Der VFI Kongo e.V. – Verein für Infrastruktur in der DR Kongo - hat sich mit dem Flüchtlingsaktivisten Alassa Mfouapon gegen die Repressionen gegen ihn solidarisch erklärt:

Presseerklärung
VFI Kongo e.V. erklärt sich solidarisch mit Alassa
Das Zelt der Solidarität in Karlsruhe, wo über den Fall von Allassa Mfouapon informiert und die Solidarität mit ihm organisiert wird (rf-foto)

Lieber Alassa, Wir begrüßen es sehr, dass Du mit zum Pfingstjugendtreffen fahren willst und Dich dort dafür engagierst, die Verbindungen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, auch den jungen, zu verstärken. Das Pfingstjugendtreffen ist ein internationales Treffen für den Zusammenhalt der Jugend im Geiste des gemeinsamen Kampfes und Widerstands für eine lebenswerte Welt. Eine Welt, in der die Menschen das Recht haben, hinzugehen wo sie wollen, aber auch zu Hause ein Leben in Frieden ohne Not und in Würde führen zu können. Diese internationale Freundschaft von jung und alt, die auf diesem Treffen gefördert wird, ist auch für Euch Geflüchtete wichtig, und Ihr könnt durch Eure Erfahrungen zu internationaler Freundschaft und gegenseitigem Verständnis beitragen.

Wir unterstützen in der DR Kongo kongolesische Kräfte des CPL (Kongress der Fortschrittskräfte für Befreiung) beim Aufbau eines Volksbildungszentrums

Wir vom VFI Kongo unterstützen in der DR Kongo kongolesische Kräfte des CPL (Kongress der Fortschrittskräfte für Befreiung) beim Aufbau eines Volksbildungszentrums in der Nähe der Riesenstadt Mbuji-Mayi im Innern des Landes, dafür, dass die Menschen sich besser in die Lage versetzen können, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Unser Verein ist erst durch die Kontakte entstanden, die die Solidaritäts- und Hilfsorganisation Solidarität International (SI) mit Freunden aus dem Kongo aufgebaut hat, die auch selbst das Pfingstjugendtreffen als Treffpunkt der Jugend und zwischen Menschen verschiedener Länder und Kontinente nutzen.

 

Wir verfolgen Euren wichtigen Kampf um die Anerkennung der Flüchtlingsrechte mit klopfendem Herzen, weil es weh tut zu sehen, wie Ihr in unserem Land behandelt werdet. Die Mächtigen bringen ihre Militär- und Polizeikräfte, Justiz und Verwaltung mehr und mehr in Stellung, um „ihre“ Welt abzuschirmen, aber sie wollen sich weiter an den Reichtümern der Welt bedienen können. Wir sind begeistert, wie umsichtig und mit den Mitmenschen verbunden Ihr Flüchtlinge den Kampf um unsere gemeinsamen demokratischen Rechte und für Euer Bleiberecht gegen diese Mauer der Politik voll Habgier, Machtgehabe, Fremdenhass und Meinungsterror führt. Mit Eurem Herzen, Eurer Musik, Eurem öffentlichen Einsatz, mit Petitionen, auf juristischer Ebene. Eure Erfolge sind Erfolge für alle Demokratinnen und Demokraten. Wir stehen voll hinter dem Kampf um Deine Teilnahme am Pfingstjugendtreffen.

 

Hier gibt es mehr Infos zum 19. Internationalen Pfingstjugendtreffen

 

Hier geht es zu Petiton "Ellwangen Appell"

Hier geht es zur Petition "Alassa Alarm! Abschiebung droht!"