Parents for Future

Parents for Future

"Wie ernst ist es den Parteien mit dem Klimaschutz?"

Die in der "Fridays for Future"-Bewegung aktiven "Parents für Future" haben folgendes veröffentlicht:

Von Parents for Future

Wahlprüfsteine der „Parents for Future“ sollen vor der Europawahl Aufschluss geben. Seit 2018 demonstriert die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg für eine konsequentere Klimapolitik. Die von ihr angestoßenen Schulstreiks haben sich inzwischen zur globalen Bewegung Fridays for Future entwickelt.

Wahlprüfsteine veröffentlicht

Auch die Eltern und Großeltern der Schülerinnen und Schüler, die Parents for Future, setzen sich inzwischen für den Klimaschutz ein. Ingo Laubenthal, Mitglied des Organisationsteams der Karlsruher Parents-for-Future-Gruppe:

 

„Vor der Europawahl haben wir Wahlprüfsteine an alle Parteien versendet, die an der Wahl teilnehmen. Die Wahlprüfsteine basieren auf sechs Forderungen der Fridays-for-Future-Bewegung.“ Sie fragen ab, wie die einzelnen Parteien zu den Forderungen der Schülerinnen und Schüler stehen. Inzwischen sind die Antworten veröffentlicht.

So antwortet die Internationalistische Liste / MLPD


Neugierig, wie die Internationalistische Liste / MLPD geantwortet hat? Hier geht es zu den Antworten!