Gedenken

Gedenken

"Bayram Namaz hat sein Leben dem revolutionären Kampf gewidmet"

Für die Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen (ICOR) schrieb Hauptkoordinatorin Monika Gärtner-Engel den folgenden Beileidsbrief zum Tode des Genossen Bayram Namaz an die ICOR-Organisation Marxistisch-Leninistische Kommunistische Partei der Türkei Nordkurdistan (MLKP):

Von ICOR
"Bayram Namaz hat sein Leben dem revolutionären Kampf gewidmet"
Beisetzung Bayram Namaz' auf dem Friedhof von Serêkaniyê (foto: ANF)

Liebe Genossinnen und Genossen der MLKP, mit großem Schmerz hat die ICOR erfahren, dass euer Genosse Bayram Namaz (Baran Serhat) am Morgen des 23. März in Serekaniye von den türkischen Besatzungstruppen feige und hinterhältig ermordet wurde.

 

Bayram Namaz war ein erfahrener Kämpfer und Kader; er stand jahrelang im unermüdlichen mutigen Kampf für die Freiheit des kurdischen Volkes und bekämpfte das faschistische türkische Regime.

 

Als Mitglied des Zentralkomitees und des Kurdistan Komitees und als Vertreter und Kommandeur der Rojava-Organisation der MLKP hat er große Leistungen für die Einheit des türkischen und des kurdischen Volkes gebracht.

 

Er hat sein Leben dem revolutionären Kampf gewidmet und entschlossen den bewaffneten Kampf zur Verteidigung Rojavas mitgeführt. Er wird unvergessen bleiben.

 

Als ICOR-Hauptkoordinatorin spreche ich euch die solidarische Anteilnahme der gesamten ICOR aus. Der Tod von Bayram Namaz ist uns Ansporn und Verpflichtung, den Aufbau einer weltweiten antiimperialistischen Einheitsfront und den der ICOR voranzutreiben ...