Montagsdemonstration

Montagsdemonstration

Wenn eine Bergarbeiterfrau auf Montagsdemonstrationen Tacheles redet …

Wenn eine Bergarbeiterfrau auf Montagsdemonstrationen Tacheles redet, dann kann daraus schon mal eine ganze Broschüre werden.

Korrespondenz aus Essen
Wenn eine Bergarbeiterfrau auf Montagsdemonstrationen Tacheles redet …
Margret Rabe (alias "Omma 80) aus Essen-Katernberg. Urgestein der Essener Montagsdemonstration

Von der ersten Essener Montagsdemo 2004 an hat unsere damalige „Omma 66“ so gut wie jeden Montag teilgenommen – und wenn das Wetter noch so usselig war. Längst ist sie so etwas wie ein Urgestein der Montagsdemo geworden, und aus ihr nicht mehr wegzudenken.

 

Seit mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt meldet sie sich bei jeder Demo mit einem schriftlich vorbereiteten Beitrag am offenen Mikrophon zu Wort und redet Tacheles – über die himmelschreienden Ungerechtigkeiten und Absurditäten im Kapitalismus, seine rücksichtslose Ausbeutung von Mensch und Natur und für die Perspektive einer befreiten Gesellschaft im Sozialismus. Seit ihrem 80. Geburtstag im Februar ist sie jetzt unsere „Omma 80“.

 

Zu diesem herausgehobenen Datum haben die Wohngebietsgruppe Altenessen der MLPD und die Essener Montagsdemonstration eine Sammlung ihrer wichtigsten Beiträge der letzten zehn Jahre zusammengestellt, angereichert durch Fotos, die zeigen, wie aktiv „unser Omma“ an vielen Kämpfen teilnimmt.

 

Wir bieten die Broschüre auf der zentralen Bergarbeiter-Demonstration am 16. März, in Essen-Katernberg zum Kauf an. Sie kostet gebunden 5 Euro. Wir können allerdings nicht auf Vorrat produzieren. Deshalb bitte vorbestellen bei Hartwig Mau (hartwig.mau@online.de oder 0201 340151) mit Angabe des Vornamens und der Stadt.