Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

Ölpellet-Skandal Jetzt erst recht: Schluss mit der Verbrennung und Vertuschung!

Das überparteiliche Kommunalwahlbündnis AUF Gelsenkirchen äußert sich zur aktuellen Entwicklung im Skandal um Ölpellet-Verbrennung im örtlichen Uniper-Kraftwerk:

Von AUF Gelsenkirchen
Ölpellet-Skandal Jetzt erst recht: Schluss mit der Verbrennung und Vertuschung!
Uniper-Kraftwerk in Gelsenkirchen-Scholven (Foto: Gelsenkirchen Kraftwerk Scholven, eigenes Bild)

Seit Mitte 2018 bereitet ein Umweltskandal den Menschen in Gelsenkirchen Sorgen. Auslöser war die kriminelle Entsorgung von 30.000 Tonnen hochgiftiger Ölpellets in einer Tongrube in Schermbeck ...

WAZ und Sat 1 schweigen

Seitdem hat sich AUF Gelsenkirchen für die vollständige Aufklärung eingesetzt und eine dauerhafte Einstellung der Ölpellet-Verbrennung gefordert! Dafür wurden bislang über 1.300 Protestunterschriften gesammelt und notariell beglaubigt. Diese Unterschriften wurden im Rahmen einer Protestaktion an den BP-Manager Rick Johnson übergeben. Nach vorheriger vielfach sachlicher Berichterstattung – auf einmal kein Wort davon in der Printausgabe der WAZ und bei Sat1 NRW, die anwesend waren. Da war doch garantiert BP im Hintergrund „regulierend“ tätig! Sind die Stimmen der unmittelbar betroffenen Anwohner nichts wert? ...

 

Es ist ein Teilerfolg der Protestbewegung gegen die Ölpellets, dass BP angekündigt hat, die Produktion der Pellets 2022 einzustellen. Damit wird aber das Problem nicht verschwinden. Es wird nach den bisherigen Aussagen weiter an der Schwerölvergasung festgehalten, wodurch weiterhin Petrolruße entstehen, in denen Schwermetalle konzentriert vorliegen. Was soll damit geschehen? ...

Es ist völlig unverständlich, dass SPD und CDU umkippen

Es ist völlig unverständlich, warum sich Herr Leichtweis als Vorsitzender des Umweltausschusses „erleichtert“ zeigt und die SPD ebenso wie die CDU umkippt und von ihrer Forderung nach einem Moratorium zur Ölpellet-Verbrennung abweicht ... AUF hat keinerlei Verständnis für eine Ausnahmegenehmigung für BP, die lange bekannten, schärferen EU-Grenzwerte für Luftschadstoffe verspätet einzuhalten.

AUF informiert

AUF Gelsenkirchen informiert und lädt alle Anwohnerinnen und Anwohner, alle Interessierten und Mitarbeiterinnen wie auch Mitarbeiter von BP herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 12. Februar 2019, um 18 Uhr, in der Gaststätte Brinkmannshof, Bußmannstraße 10 in Gelsenkirchen-Hassel.

 

Hier geht es zur kompletten Pressemitteilung von AUF Gelsenkirchen!