Sri Lanka

Teepflücker erkämpfen höheren Lohn

Nach monatelangen Auseinandersetzungen mit Massenstreiks, Massendemonstrationen und Unterstützung aus der Bevölkerung setzte die Gewerkschaft eine Erhöhung des Tagesgrundlohns um 200 Rupien (ca. 0,96 Euro) auf 700 Rupien durch. Auch weitere Zulagen wurden erhöht. Die Plantagenbesitzer jammerten wegen sinkender Teepreise, voller Lager und fallender Profite. Sie erhielten von der Regierung 100 Millionen Rupien, um die Lohnrückstände von drei Monaten zu bezahlen.