Myanmar

Solidarität mit entlassenen Gewerkschaftern

500 Arbeiterinnen und Arbeiter folgten einem Aufruf von Gewerkschaften, vor der Bekleidungsfabrik Dishang Kenny  im Stadtteil Hlaing Tharyar von Yangon (früher Rangun)  zu demonstrieren. Sie verlangen die Wiedereinstellung von sieben Gewerkschaftern. Sie waren im November letzten Jahres entlassen worden, weil sie sich über exzessive Überstunden ohne entsprechende Bezahlung, die Nichtausgabe von Karten der Sozialversicherung (obwohl entsprechende Beiträge abgezogen werden) und die Entlassung von Schwangeren beschwert hatten. Vertreter der Firma begründen die Entlassungen damit, dass die Arbeit der Gewerkschafter die Kontrolle der Beschäftigten schwierig gemacht habe!