Grenzwerte

Internationale Pneumologen kritisieren Köhler

Nach der Stellungnahme des ehemaligen DPG1-Präsidenten Dieter Köhler und mehrerer Lungenfachärzte gegen die geltenden Grenzwerte für Diesel-Abgase hat sich jetzt die europäische Pneumologen-Gesellschaft zusammen mit dem weltweiten Zusammenschluss der führenden Gesellschaften für Lungengesundheit FIRS zu Wort gemeldet. In einer gemeinsamen Stellungnahme widersprechen sie "der Gruppe der deutschen Lungenfachärzte, die sich für eine Aufweichung der Grenzwerte ausgesprochen hatten" und stellen fest: "Schädliche Auswirkungen der Luftverschmutzung bestehen sogar unterhalb der internationalen Grenzwerte."