Brasilien

Demonstration gegen Bolsonaros Wohnungspolitik

Mehr als zehntausend Menschen gingen in der brasilianischen Metropole São Paulo am Dienstag gegen die Wohnungspolitik der Regierung des faschistischen Präsidenten Jair Bolsonaro auf die Straße. Unter dem Motto "Weniger Hass, mehr Wohnraum" protestierten sie gegen die Abschaffung des Wohnungsbauministeriums. Aufgerufen hatten die Wohnungslosenbewegung MTST und das von ihr mitgetragene linke Bündnis "Povo sem medo" ("Volk ohne Angst"). Die Demonstration ist Teil einer landesweiten Kampagne für menschenwürdiges Wohnen.