Hartz IV

Landkreistag kritisiert scharfe Sanktionen

Der Deutsche Landkreistag hat am gestrigen Donnerstag gefordert, die besonders scharfen Sanktionen gegenüber Hartz-IV-Empfänger(inne)n unter 25 Jahren abzuschaffen. Sie mussten wegen jedem versäumten Termin oder wenn sie unsinnige Weiterbildungsangebote ablehnten, mit Kürzungen rechnen. Wie andere Politiker und Experten kritisiert der Landkreistag auch die Sanktionierung der Unterkunftskosten. Vermehrt käme "Bewegung" in die Debatte um Hartz IV, vermelden verschiedene Medien. Die Montagsdemobewegung hat die diskriminierenden Hartz-Gesetze noch nie akzeptiert, und bringt seit 15 Jahren "Bewegung" in die Debatte. Montag - Tag des Widerstands!