Sudan

Tausende gegen Al-Baschir auf der Straße

Seit dem 19. Dezember kommt es im Sudan landesweit zu Massenprotesten gegen das brutale Regime von Präsident Omar Al-Baschir. Aktueller Auslöser war die Verdreifachung des Brotpreises. Die Regierung reagierte auf die Proteste mit Tränengas- und Blendgranaten auf die Demonstranten. Bis jetzt sollen laut Amnesty International bis zu 37 Menschen getötet worden sein.  Inzwischen fordern die Demonstranten in rund ein Dutzend Städten den Rücktritt von Omar Al-Baschir.