Universität Sydney

Professor und Buchautor Tim Anderson verliert Lehrstuhl

Der bekannte Autor des in zehn Sprachen übersetzten Buches „Der Schmutzige Krieg gegen Syrien“ Tim Anderson ist am 3. Dezember von seinem Lehrstuhl für Politik und Ökonomie an der Sydney-Universität in Australien suspendiert worden. Zudem erteilte der Universitätsvizekanzler Anderson Hausverbot. Anderson hat seine Dienstverpflichtungen nicht verletzt. Ihm wird vorgeworfen, dass er kritische Bemerkungen über den jüngsten Einsatz der israelischen Streitkräfte im Gaza-Streifen gemacht hat. Mit gewerkschaftlicher Unterstützung klagt Anderson gegen das Berufsverbot.