Extremwetter

Hurrikan verwüstet Florida

Hurrikan "Michael" hat im Nordwesten Floridas große Zerstörungen verursacht. Er war gestern mit Windgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern auf die Küste getroffen. Das Nationale Hurrikanzentrum sprach von einem Rekordsturm in der Region. Mindestens ein Mensch kam laut US-Medienberichten ums Leben. In Hunderttausenden Haushalten fiel der Strom aus. Mitte September hatte Hurrikan "Florence" in North und South Carolina bereits schwere Überschwemmungen verursacht.