Türkei

Freiheit für Adil Demirci und alle Journalist(inn)en in der Türkei!

Der Journalist Deniz Yücel, die Journalistin Meşale Tolu sowie der Menschenrechtler Peter Steudtner wurden aus türkischer Haft entlassen. Aber unzählige weitere Journalistinnen und Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und kritische Stimmen befinden sich immer noch in den Fängen des faschistischen Erdoğan-Regimes.

AGIF-Erklärung

Gestern wurde um 4 Uhr früh der Journalist und Sozialwissenschaftler Adil Demirci in der Wohnung seines Onkels in Istanbul/Kartal, den er mit seiner Mutter besucht hatte, in Untersuchungshaft genommen. 

 

Die Föderation der Arbeitsimmigranten und -imigrantinnen in Deutschland AGIF schreibt:

 

"Im Fall von Deniz Yücel, Meşale Tolu und Peter Steudtner haben wir gesehen, dass Verhaftungen von Andersdenkenden nichts anderes als politische Willkür darstellen. Des Weiteren haben wir gesehen, dass öffentlicher Druck ein Mittel ist, um diese politische Willkür zu unterbinden. Adil Demirci ist deutscher und türkischer Staatsbürger. Er arbeitet in einer sozialen Institution als Sozialwissenschaftler und wie Meşale Tolu für das Nachrichtenportal Etha.com.tr. Als seine Arbeitskollegin Meşale Tolu verhaftet wurde, gründete er die Meşale Tolu-Initiative in Köln, die wöchentlich Aktionen für Meşale auf der Domplatte durchführte. Adil Demirci kritisierte bei den Aktionen die politische und juristische Willkür in der Türkei. Seine Verhaftung stellt einen weiteren Akt der juristischen Willkür in der Türkei dar.

 

Adil Demirci setzt sich für die gleichen sozialen und politischen Rechte von Migranten und Deutschen ein. Er schrieb als freier Journalist für das Nachrichtenportal Etha.com.tr Artikel über kulturelle, soziale und politische Themen von Migrantinnen und Migranten in Deutschland. Mit seiner Verhaftung sollen AKP-kritische Journalisten eingeschüchtert werden. Dies müssen wir durch unsere Solidarität mit Adil Demirci und den anderen inhaftierten Journalisten in der Türkei verhindern.

 

Seine Freiheit kann durch öffentlichen Druck erreicht werden. Deswegen wenden wir uns an die deutsche Öffentlichkeit! Wir fordern die sofortige Freilassung von Adil Demirci und allen Journalistinnen und Journalisten in der Türkei!"