Abgasbetrug

VW will Deal mit inhaftiertem Ex-Manager

Oliver Schmidt, früherer Leiter des Entwicklungs- und Umweltbüros von Volkswagen in den USA, wurde Ende 2017 in Detroit zu sieben Jahren Haft wegen Betrugs verurteilt. In Deutschland will VW mit Schmidt, der vor dem Arbeitsgericht Braunschweig gegen seine Kündigung klagt, einen außergerichtlichen Deal abschließen. Das soll verhindern, dass im Prozess weitere Details ans Licht kommen. Schmidt deckt auf, dass Vorgesetzte jahrelang von den Manipulationen gewusst haben.