Indien

Streiks für höhere Löhne und Festanstellung

Im Bundesstaat Odisha streiken Mitarbeiter und Hilfskräfte  des ländlichen Gesundheitswesens seit dem 12. September. Sie fordern eine drastische Lohnerhöhung von 4.000 auf 18.000 Rupies monatlich (von ca. 50 auf 230 Euro) und Festanstellung. Die Frauenvereinigungen „All Odisha Anganwadi Ladies Workers Association“ organisierte eine 24-stündige „Staffel“-Demonstration um Regierungsgebäude im ganzen Bundesstaat zur Unterstützung des Streiks; die Vereinigung hat in Odisha 100.000 Mitglieder. Für die gleiche Forderung demonstrieren am 14. September in der Landeshauptstadt Bhubaneswar 5.000 Mitarbeiter der Stromversorgungsunternehmen. Sie forderten zusätzlich zur Lohnerhöhung die Festeinstellung „outgecourster“ Kollegen und verbesserten Arbeitsschutz, da es jährlich  schätzungsweise 50 tödliche Arbeitsunfälle durch Stromschlag gibt.